Montag, 25. August 2014

Tura's Chaoskitchen: Möhren-Ingwer-Suppe mit Kokosmilch

Da ja einige bei Facebook und bei Instagram so unglaublich gut auf diese Suppe, die wirklich sehr einfach ist, ansprangen, dachte ich mir, ist es mal wieder Zeit ein Rezept zu verbloggen.

Prinzipiell gibt es dieses Rezept im Groben und Ganzen schon bestimmt 1000x, aber diese Variante ist dann noch etwas nach Monis Kochlöffel abgestimmt :3


Zutaten: 

etwas Butter (Alsan)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500g Möhren
40g Ingwer
1 halbe Chilischote oder -pulver nach gusto
1/2l Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch (400ml)
100ml Orangensaft
1 TL Zimt
optional Hefeflocken

Eigentlich ein sehr einfaches Rezept, wobei man sich an die Vorgaben nicht unbedingt halten muss. Ich für meinen Teil bin mit dem Zimt dezent ausgerutscht und musste improvisieren. ^^ (Mit Knoblauch geht alles^^) Einfach gucken, was und wie es einem schmeckt ;)

Etwas Butter (oder Öl) in einem weiten/hohen Topf schmelzen und die kleingeschnittene Zwiebel, sowie den Knoblauch anschwitzen. Die Möhren in Scheiben schneiden und diese ebenfalls etwas anschwitzen.
Die feingeschnittene Chilischote und der Ingwer können auch schon dazugegeben werden.

Nach ein paar Minuten wird das Ganze mit der Kokosmilch abgelöscht, sowie die Gemüsebrühe wird dazugegeben. Das Ganze köchelt ungefähr 15min bis die Möhren gar sind.
Nun wird alles püriert. Wer es ganz fein mag, kann es auch gern nochmal durchsieben. Je nach dem in welcher Konsistenz ihr die Suppe haben wollt, entweder dann noch mehr Möhren hinzugeben oder eben mehr Wasser.

Zum Schluss kommt noch der Orangensaft und der Zimt hinzu. Kurz aufkochen lassen, ggf. nochmal etwas abschmecken und fertig ist der Lack! :D

Für das extrawürzige und die etwas sämige Konsistenz habe ich noch (wie immer eigentlich) etwas Hefeflocken hinzugegeben, die man aber weglassen oder evtl. mit etwas Mehl ersetzen kann.

Für die Dekoration habe ich etwas Sojacuisine, Chiliflocken und Lauchzwiebeln genommen. Radieschen oder kleingeschnittene Tomaten schmecken darin auch sehr gut. ;)
 
 
Follow me
  | |

1 Kommentar:

  1. Hört sich sehr lecker, muss ich unbedingt ausprobieren :)

    AntwortenLöschen

Fettes Merci! ♥