Mittwoch, 4. September 2013

Tura's chaoskitchen - Part 4 - Bulgur Salat

...oder abgewandelter türkischer Kısır :)

Lange ist's her, dass ich mal wieder ein Rezept postete, aber es gab in letzter Zeit irgendwie nichts, was so besonders wäre und irgendwie auch nicht so typisch "ich", dass ich es hier unbedingt zeigen müsste.

Vor langer Zeit habe ich absolut Couscous für mich entdeckt und ich aß es, wegen des Geschmacks und auch wegen der schnellen Machart, wirklich ständig. Bis ich irgendwann mal auf einen Couscoussalat stieß, den ich damals schon etwas nach meinem Geschmack abwandelte.

Irgendwann hatte ich Couscous einfach über. Völlig logisch bei diesem hohen Konsum.^^ Ich wollte Neues ausprobieren... und kaufte mir Bulgur von Alnatura. Dieser hatte eine ähnliche schnelle Machart wie Couscous, von daher dachte ich mir, dass ich ihn doch mal ausprobieren könnte.

Ich machte ihn das erste Mal in der Art des oben erwähnten Salates und war sofort hin und weg. Bulgur löste Couscous (vorerst - bis ich den wohl über habe) komplett ab. Ich kann nicht unbedingt sagen, woran es liegt, aber mir schmeckt er einfach besser. Es liegt wahrscheinlich einfach nur an der Konsistenz und Größe, dass er mir besser gefällt.

Mittlerweile aber ist der soeben genannte Salat so sehr abgewandelt, dass er schon eher den "Monis Rezept"-Charakter hat, als vorher (Es ist zudem eines meiner Lieblingsgerichte). Deswegen erzähle ich davon heute und auch wie man ihn nachmachen kann :)
Zutaten für 2-3 Personen:
 
 Olivenöl
1 halbe rote Zwiebel
1 handvoll Sonnenblumenkerne
 
100g Bulgur
200ml Gemüsebrühe
 
1 halber Feta
1 rote Paprika
3 kleine Tomaten
1 Frühlingszwiebel
2 kleine Möhren
 
~
 
Olivenöl in einer Pfanne (oder kleinen Topf) erhitzen und die gewürfelten Stücke der roten Zwiebeln glasig anbraten. Eine handvoll Sonnenblumenkerne dazugeben und kurz mitbraten. Den Bulgur dazugeben, leicht warmwerden lassen und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bzw. ziehen lassen bis die Flüssigkeit vom Bulgur aufgesogen wurde. Gegebenenfalls später etwas Flüssigkeit ergänzen, falls die gewünschte Konsistenz nicht erreicht wurde ;)

In der Zwischenzeit, während der Bulgur zieht, werden die anderen Zutaten entsprechend eines Salates zerkleinert und in eine Schüssel gegeben. (Die Möhren habe ich gewürfelt und diese zum Bulgur gegeben, um diese leicht mitgaren zu lassen, damit sie nicht zu fest sind.)
Sobald der Bulgur fertig ist und die gewünschte Konsistenz erreicht hat, wird er auf das fertige Gemüse und den Feta gegeben. Dadurch dass der Bulgur noch heiß ist, wird der Käse leicht weich und entwickelt einen intensiveren Eigengeschmack als bei kälterer Temperatur. Alles miteinander vermengen und fertig ist der Lack! :D Gegessen werden kann sofort: Also warm wie kalt schmeckt dieser Salat sehr, sehr gut :)
 
 
Hat jemand noch weitere Ideen was man mit Bulgur noch alles anstellen kann? Dann immer her mit den Rezepten!
 
 
Follow me
  | |

Kommentare:

  1. Bei mir ists genau anders rum, ich hab immer Bulgur gegessen und gerade Couscous für mich entdeckt :)

    Aber vielleicht kannst du mein Couscousrezept ja für dich abwandeln:
    http://missxtravaganz.blogspot.de/2013/08/rezept-melonen-couscous-salat-mit.html

    Solang Feta drin ist, ist sowieso alles gut ^^

    AntwortenLöschen
  2. Bulgur in Gemüsebrühe kochen? Oo wieso bin ich da nicht schon viel eher drauf gekommen? ^^" klingt superlecker das Rezept. Ich mach morgen Couscous-Salat und werd den dann auch mal einfach in Gemüsebrühe ziehen lassen.

    AntwortenLöschen
  3. das sieht seehr lecker aus. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.:)

    AntwortenLöschen
  4. das klingt super lecker. ich wollte eh schon länger mal mit bulgur kochen, ich denke das rezept probiere ich aus ;)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht voll lecker aus :) Ich müsste leider die Tomaten weg lassen... werd aber demnächst dann wohl auch mal Bulgur ausprobieren müssen!

    AntwortenLöschen
  6. i love your blog,wow awesome Definitely following!!,here is my loved blog,i think maybe you are love too:

    Fashion Jewelry Store
    Silver Jewelry
    Crystal Jewelry
    Pearl Jewelry

    Keep in touch,best wish for you.

    AntwortenLöschen
  7. Da ich die arabische Küche - insbesondere die ägyptische und libanesische - sehr gern mag, koche ich auch häufiger mit Couscous und Co.

    Mit Bulgur lassen sich auch prima Pfannkuchen machen.
    Entweder herzhaft mit Paprika und worauf du sonst noch Lust hast, füllen und dann mit Käse überbacken oder mit Hummus und Baba Ghanouj oder süß mit selbstgemachtem Apfelkompott und Zimt.

    AntwortenLöschen
  8. das muss ich mal testen, ich muss unbedingt mal in den Alnatura ^^

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin zuvor noch gar nicht auf den Gedanken gekommen, Bulgur könnte anders schmecken als Couscous (also die Körner an sich). Für mich war das immer "das gleiche"....vielleicht sollte ich auch mal tauschen! :)

    AntwortenLöschen

Fettes Merci! ♥