Dienstag, 21. Januar 2014

Tura's chaoskitchen: Quinoa-Salat

Quinoa. Quinoa fand ich schon immer spannend. Besonders nach dem ich mich an Couscous absolut sattgefuttert hatte und ich von Bulgur total begeistert war.
Quinoa fand ich spannend. Allein schon vom Namen. Dann belas ich mich dazu viel und fand Quinoa noch spannender :)
Ich ging auf die Suche und wusste, ich habe Quinoa schon einmal bei DM in der Alnatura-Ecke gefunden. Aber nein, ausverkauft. Tausendmal ausverkauft. Irgendwann beim 5. Anlauf war das Regal scheinbar gerade aufgefüllt und ich bekam ein Päckchen ab :3

Ich bereitete es als Beilage und nach Packungsanweisung zu und war sehr enttäuscht. Es schmeckte mir überhaupt nicht :( Es schmeckte, wie dieser leicht grünliche Geschmack von frischen, grünen Erbsen. (Ja, in meiner Welt kann ein Geschmack "grünlich" sein :P)
Vielleicht hätte ich vorher wirklich das Zeug richtig waschen müssen. (Habe ich nämlich dezent vergessen!^^)
Lange traute ich mich nicht heran, aus Angst das Essen damit zu versauen und war wirklich erstmal bedient. (Es schmeckte so sehr nicht, dass ich's absolut nicht essen konnte.) Da war ich natürlich erstmal desillusioniert. Aber später fiel mir ein, dass es schon einen gravierenden Unterschied macht, ob man die Dinge (ebenfalls Couscous oder Bulgur) in reinem Wasser oder in etwas Gemüsebrühe kocht.

Siehe da! Dieses Mal auch ordentlich vorher mit kaltem Wasser abgespült, in Gemüsebrühe gekocht und plötzlich schmeckte es super!

Zum Salat an sich wurde ich hierüber inspiriert. Natürlich stark nach dem abgewandelt was ich so dahatte :)


Zutaten für den Salat: 
  • 100g Quinoa 
  • 1 Paprika 
  • 1 halbe Gurke 
  • 2 Tomaten 
  • 1 halbe Dose Mais 
  • 1 halbe Dose Kichererbsen 
  • Paar Frühlingszwiebeln 

Den Quinoa, wie gesagt, mit kaltem Wasser abspülen und dann ca. 15 Minuten (Packungshinweise beachten!) in Gemüsebrühe (nicht zu salzig!) köcheln lassen. Im Anschluss lässt man ihn noch 5min aufquellen ;) Der Rest wird kleingeschnippelt und dazugetan...


Und dann kann man sich schon ans Anrösten der Nusskerne machen:
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Cashewkerne 
Die brauchen meist kein extra Öl in der Pfanne. Die haben ihr eigenes. ;)



Zum Schluss wird das Dressing angerührt, welches natürlich vom eigenen Geschmack abhängt.
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Sesamöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 TL Kreuzkümmel  
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Balsamicoessig Bianco 
Bei Salatdressing habe ich immer eine kleine Regel: süß, sauer, salzig - Das ergibt für mich immer die perfekte Harmonie und ist geschmacklich fast immer perfekt (Kommt natürlich drauf an WIE man dies umsetzt). Diese Dreierkombi unterstützt gut den Eigengeschmack eines Salats.
Vom Kreuzkümmel könnte man sogar noch etwas mehr hinzutun, wenn man (wie ich) die orientalische Küche etwas mehr schätzt :) Zudem finde ich, dass der Senf sehr zum Tragen kommt, was mir sehr, sehr gut gefällt.

 
Mein erster "Getreide"-Salat ohne (wie früher) Feta. (Es ist eigentlich kein Getreide, sondern ein Gänsefußgewächs^^) Bisher haben mich die Feta-Alternativen eher enttäuscht. Aber ich muss wirklich sagen, dass es durch die Kichererbsen ein sehr ausgewogenes "Konsistenzenkonzert" ist :D Ich finde es bei Essen immer wichtig, dass es in dem Bereich Kontraste gibt. Da schmeckt das Essen gleich ganz anders und macht wesentlich mehr Spaß.

 
Dadurch bin ich wieder sehr angetan von Quinoa. Habt ihr noch gute Rezepte/Hinweise, was man damit noch alles so machen kann? Über Anregungen wäre ich sehr dankbar :)

 
Follow me
  | |

Kommentare:

  1. ui, das sieht lecker aus! :) hab da schon einiges von gehört beim Clean-Eating :)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  2. das sieht echt richtig lecker aus :) hab's gleich mal an meinen Freund weitergeleitet, der ist bei uns für's Kochen zuständig :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich bin auch ein Quinoa Fan :)

    AntwortenLöschen
  4. Quinoa ist super lecker!! ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben uns am WE u.a. Quinoa-Burger (Vegan for Fit) gemacht. War sehr lecker und schnell gemacht. Allerdings muss ich beim nächsten Versuch kräftiger würzen xD

    AntwortenLöschen
  6. Oha, ich stand heute noch beim dm davor und habs nicht gekauft! Beim nächsten Mal aber auf jeden Fall... Und dann überlege ich mir mal, was ich in meinen Salat alles reinschnippeln werde :)

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht super lecker aus und die Fotos sehen dazu auch richtig toll aus ^^!!! Danke für das Rezept, bislang habe ich mich noch nicht daran getraut :/ Wird aber nächsten Monat mal ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  8. Wegen dem Post habe ich heute auch Quinoa gekauft. Bin mal gespannt :3

    AntwortenLöschen

Fettes Merci! ♥